Rege Ordertätigkeit bei der Alliance-Ordermesse in Rheinbach am 9. und 10. Juli.

Alliance

Fünfte Kernsortimentsmesse in Rheinbach

Am vergangenen Wochenende fand in Rheinbach die bereits fünfte Alliance-Kernsortimentsmesse im verbandseigenen Zentrum statt. Die 4.000 qm große Fläche war, wie gewohnt, komplett ausgebucht. Gut 60 ausgesuchte Hersteller präsentierten den Gesellschaftern ihre stärksten Sortimente. Neu dabei waren Ideal Möbel, Jahnke, Beldivani (Loddenkemper), Meise (mit Betten), Wehrsdorfer, Wimmer Wohnkollektionen und FM Munzer. Insgesamt 248, und damit über die Hälfte der insgesamt 440 Gesellschafter, waren der Einladung der Verbandszentrale gefolgt. Diese hatten sich wiederum mit 356 Personen (Samstag) bzw. 445 (Sonntag) angemeldet. Ein voller Erfolg, denn erst vor drei Wochen hatte Alliance seine SB-, JuWo-, Fachsortiments-Veranstaltung über die Bühne gebracht - mit 125 Gesellschaftern, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben.

Ein Schwerpunkt der Ordermesse war die Stärkung der Eigenmarke "Casada". 13 neue Programme, vor allem im Bereich Wohnen- und Speisen wurden vorgestellt. Weitere Neuheit: Das Konzept "Plantische", das Alliance gemeinsammit Vierhaus entwickelt hat - um den Umsatz der "kniehohen Ware" am POS zu pushen.

Doch es wurde nicht nur Sortimentsarbeit geleistet, sondern auch ordentlich gefeiert. Das Dorint-Hotel in Bad Neuenahr wurde in einen bayerischen Biergarten verwandelt, inklusive Ochs am Spieß und Wiesn Hendl. Auch das Wetter spiete mit, so dass alle Teilnehmer einen launigen Abend verbrachten.

Darüber hinaus konnten die beiden Geschäftsführer Andreas Varnholt und Joachim Bringewald sieben aktuelle Neuzugänge vermelden, sechs davon sind noch bis 31.12.11 beim Einrichtungspartnerring beheimatet: Einrchtungshaus Heka (Nienburg), Alco Möbel (Brand-Erbisdof), Wohnwelt Rathmer (Lüdinghausen), Möbel Fricke (Goslar), Renner Möbel (Sömmerda) sowie die beiden holländischen Unternehmen de Meubelkoning (Leerdam) und Zitmax (Ter Aar). Damit kann der Verband sein Einkaufsvolumen um rund 25 Mio. steigern.

Diese Seite teilen