Es gibt fünf Kaufinteressenten für Cauval.

Cauval

Fünf Kaufinteressenten - Steinhoff bessert nach - am 17. Mai fällt die Entscheidung

Der im Sanierungsverfahren befindliche Cauval-Konzern ist auf der Suche nach einem Investor (wir berichteten). Nachdem zunächst zehn Interessenten ein Angebot abgegeben haben, verdichtet es sich nun auf fünf potenzielle Kandidaten. Dabei handelt es sich um drei große Private-Equity-Unternehmen sowie zwei weltweit agierende industrielle Gruppen. Mit dabei sind unter anderem Hilding Anders und die Steinhoff Holding.

Das Interesse von Steinhoff scheint dabei sehr groß zu sein, denn der Konzern hat sein Angebot nochmal verbessert, wie Reuters meldet. Während Steinhoff zunächst nur für drei der sechs Fabriken ein Angebot abgegeben hatte, bietet die Holding nun für fünf Werke insgesamt 76,2 Mio. Euro. Mit dem Verkauf könnten 971 Arbeitsplätze erhalten werden – 200 mehr als geplant. Zudem sei es möglich, dass in den kommenden Jahren 300 neue Stellen entstehen.

Am 17. Mai will das Insolvenzgericht in Meaux (bei Paris) über die Gebote entscheiden.

Diese Seite teilen