Frühlingszeit ist Messzeit: So lautete das Motto der diesjährigen Ordermesse von Alliance.

Alliance

"Frühlingszeit ist Messezeit"

Am vergangenen Wochende hat Alliance seine diesjährige Ordermesse fürs Kernsortiment über die Bühne gebracht. Motto: "Frühlingszeit ist Messezeit". Wie bereits in den Vorjahren konnte auch die inzwischen sechste Veranstaltung dieser Art im verbandseigenen Messezentrum in Rheinbach wieder mit positiven Zahlen aufwarten. Hatten sich für Samstag über 760 Händler angesagt, standen für Sonnntag sogar über 800 auf der Teilnehmerliste. Insgesamt ein Zuwachs - im Vergleich zu 2011 - von über zehn Prozent. Die 4.000 qm große Fläche war mit über 60 Herstellern wieder komplett ausgebucht. Am stärksten vertreten waren die Polstermöbelhersteller. Doch auch die Wohn- und Schlafzimmerproduzenten hatten gut zu tun. Für die Eigenmarke "Casada" präsentierten die beiden Geschäftsführer Andreas Varnholt und Joachim Bringewald sowie Einkaufsleiter Achim Hilgers einen neuen Bereich namens "Dining". Die Kollektion dazu kommt von K & W. Außerdem forcierte Alliance das Zielgruppen-Konzept "Linea", das in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt und von verschiedenen Lieferanten bestückt wird. Neben "Linea-Sleep" (u. a. Meise Möbel, Infantil) und "-Relax" (Hukla, Elastoform) gab es erstmals entsprechende Vermarktungslösungen in den Segmenten "Office" (Wellemöbel) und "Vital" (Steffen). Der Handel kann auch hier auf POS-Materialien wie Banner, Plakate, Aufkleber oder Displays zurückgreifen. Neu dabei waren in diesem Jahr die Unternehmen Teresa Schneider Möbel- und Holzprodukte sowie Infantil, Schröder Wohnsysteme, Interfurn sowie die beiden holländischen Firmen Habufa und Zijlstra. Das "Casada"-Matratzen-Konzept, das in der Vergangenheit von Hukla bestückt wurde, präsentiert nun F.A.N. Frankenstolz. Sehen Sie erste Impressionen von der Ordermesse in unserer Bilderstrecke.

Diese Seite teilen