Um 0,9 Prozent wird das BIP in diesem Jahr voraussichtlich steigen. Für 2012 werden 2 Prozent vorausgesagt.

Wirtschaftsprognose

Frühjahrsgutachten sieht Konjunktur weiter im Aufwind

In ihrem halbjährlich erscheinenden Frühjahrsgutachten erkennen die führenden Wirtschaftsinstitute weiterhin positive Zeichen für deutsche Unternehmen - trotz der Schuldenkrise im Euroraum. Die Erwartung an das Wirtschaftswachstum (BIP) im laufenden Jahr wurde darin auf 0,9 Prozent erhöht. Im nächsten Jahr könnten sogar 2 Prozent Plus herausspringen. Denn deutsche Unternehmen seien so wettbewerbsfähig wie noch nie. Gleichwohl sei die europäische Politik im Kampf gegen die Finanz- und Schuldenkrise gefordert.

Die maßgeblichen Wachstumsimpulse resultieren weiterhin aus der Binnennachfrage, unter anderem aufgrund niedriger Zinsen und einem anhaltend positiven Trend am Arbeitsmarkt. Wobei diese Entwicklung von steigenden Löhnen und einer Inflationsrate von 2,3 Prozent (in 2012) begleitet wird.

Bundesminister Philipp Rösler stellte in einem ersten Resümee fest: "Deutschland geht es gut. Die deutsche Wirtschaft kommt wieder in Schwung. Die Chancen stehen gut, dass die Konjunktur das schwierige Winterhalbjahr hinter sich lassen kann, im Frühjahr wieder Fahrt aufnimmt und im Jahresverlauf zu höherem Wachstum zurückfinden wird. Steigende Beschäftigung und die positive Entwicklung bei den Einkommen werden weiterhin einen wichtigen Beitrag zu dieser Entwicklung leisten."

Diese Seite teilen