Nolte Küchen

Frauenpower in der Chefetage

Nach 30 Jahren in der Unternehmensleitung für Nolte Küchen und Express Küchen geht Manfred Wippermann (66) in die „Altersteilzeit“ und wird sich künftig auf die Tätigkeit als Geschäftsführer der Nolte Holding konzentrieren.

Die Nachfolge als kaufmännische Geschäftsführerin tritt Melanie Thomann-Bopp mit Wirkung zum 15. April an und wird künftig mit Eckhard Wefing (Vertrieb) und Marc Hogrebe (Technik) an der Spitze von Nolte Küchen und Express Küchen stehen. Die neue Kollegin verfügt über mehr als 17 Jahre Einzelhandelserfahrung und hat Führungspositionen in verschiedenen Konsum- und Lifestyle-Branchen bekleidet. Sie wechselt von dem in mehr als 100 Ländern aktiven Schweizer Hörgerätehersteller Sonova zu Nolte, wo sie seit 2018 Geschäftsführerin (CFO/COO) der deutschen Landesgesellschaft war. Die gebürtige Cloppenburgerin begann 2003 - nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster - ihre Laufbahn bei der Douglas Gruppe in Hagen. Bei der internationalen Handelsgruppe übernahm sie zunächst verschiedene zentrale Leitungsfunktionen und war von 2009 bis 2012 Director Business Development der Parfümerie-Sparte. Im Anschluss führte sie bis Ende 2017 als Geschäftsführerin den kaufmännischen Bereich der Juwelierkette Christ, die 2014 von Douglas an den Finanzinvestor 3i veräußert wurde.

Wilhelm von Haller, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Nolte Holding, ist überzeugt: „Mit Melanie Thomann-Bopp haben wir eine exzellente Handelsexpertin mit internationaler Erfahrung für Nolte Küchen und Express Küchen gewinnen können. Sie hat bei ihren bisherigen Aufgaben ihre Expertise in den Bereichen Finanzen, Controlling und Business Development überzeugend unter Beweis gestellt. Das sind die besten Voraussetzungen, um den erfreulichen Wachstumskurs unseres Küchengeschäfts in den kommenden Jahren fortzusetzen und zu verstärken.“

Georg Nolte, Hauptgesellschafter der Nolte Gruppe, bedankt sich zudem bei dem langjährigen Geschäftsführer Manfred Wippermann: „Manfred Wippermann hatte in den 30 Jahren seiner Tätigkeit für Nolte Küchen einen wesentlichen Anteil am Aufstieg des Unternehmens zu einer der führenden Küchenmarken Deutschlands. Er war stets ein exzellenter Botschafter für Nolte. Für seinen großen Einsatz und seine hohe Loyalität zum Unternehmen, auch und gerade in herausfordernden Zeiten, möchte ich mich ganz persönlich und auch im Namen meiner Familie und der gesamten Belegschaft bei Manfred Wippermann herzlich bedanken! Frau Thomann-Bopp wünsche ich zugleich alles Gute und viel Erfolg für ihre neue Aufgabe.“

 

Diese Seite teilen