Heimo Bresztowanszky (rechts) wird Nachfolger von Frank M. Bruns als Sprecher der Geschäftsführung von Impress.

Impress

Frank M. Bruns geht

Dies scheinen die ersten Konsequenzen des Impress-Verkaufs zu sein: Frank M. Bruns, bisheriger Sprecher der Geschäftsführung, wird den Dekorspezialisten verlassen. Die Funktion von Bruns wird ab sofort von Heimo Bresztowanszky wahrgenommen, der kürzlich von der Constantia in eine Management-Gesellschaft der Ipopema - dem neuen Impress-Eigentümer - wechselte.

Das Ausscheiden von Frank M. Bruns kommt überraschend, denn erst kürzlich äußerte er noch gegenüber der Redaktion der "möbelfertigung": "Mir ist bislang nicht bekannt, dass es in der Führungsspitze oder der Struktur von Impress Veränderungen geben soll. Schließlich hat Ipopema ein komplettes, gut funktionierendes Unternehmen mit Wachstumspotenzial gekauft."

Diese Seite teilen