Überragend, die Installation vom Designbüro Studiocharlie zur 27. Proposte in der Villa Erba.

Proposte

Fokus auf "grünen" Stoffen

Mehr Besucher und zufriedene Aussteller: Die 27. Proposte, die am 17. April in der Villa Erba in Cernobbio zu Ende ging, unterstrich einmal mehr ihre Bedeutung als Textil-Trendshow.

Die Zahl der ausländischen Besucher, die mehr als 70 % ausmachen, stieg um  3,5 % an. Mehr Einkäufer reisten aus Großbritannien, Japan, Russland, den Niederlanden, Schweiz und China an. Während die Zahl der nordamerikanischen Kunden stabil blieb blieb, sank die der italienischen Kunden erneut leicht

Dass Nachhaltigkeit inzwischen ein Muss für Textilien ist, wurde nicht nur auf der Pressekonferenz deutlich, zu der Proposte-Präsident Mauro Cavelli, Messedirektor Massimo Mosiello und Roberto Luongo, Direktor der italienischen Handelsagentur (ITA), eingeladen hatten, sondern auch in der Villa Erba selbst. Nie wurden dort so viele auf vielfältige Art „grüne“ Stoffe vorgestellt.

Im Wortsinne überragend war auch die Installation vom Designbüro Studiocharlie, die, das gesamte Ausstellungszentrum durchdringend, mit Stoffen der Aussteller die einzigartige Geschichte von der Ausstattung mit Textilien erzählte.

Diese Seite teilen