Vertriebsleiter Michael Meier, Hausleiter Alexander Danzer und Geschäftsführer Oliver Föst beim feierlichen Durchschneiden des roten Bandes (v. l.). Foto Opti-Wohnwelt

Opti-Wohnwelt

Feiert Neueröffnung in Würzburg

Nach Totalumbau feiert Opti-Wohnwelt große Neueröffnung in Würzburg. Die neue Filiale ist in einem ehemaligen Roller-Markt beheimatet, den die Kette im Zuge der XXXLutz-Fusion mit Tejo’s/Roller/Schulenburg übernehmen konnte. Ab sofort erstrahlt die Opti-Wohnwelt-Filiale im Würzburger „Homepark“ neben Ikea nach einer Vielzahl an Modernisierungsarbeiten in neuem Glanz. Seit dem Umbau hat sich in dem ehemaligem Roller-Haus einiges getan. „Den bisherigen Möbelmarkt werden Sie nicht mehr wiedererkennen“, sagt Oliver Föst voller Stolz. In der Region gibt es bereits große Opti-Wohnwelt-Einrichtungshäuser und Opti-MegaStore-Abholmärkte in Schweinfurt, Niederlauer und Bamberg. Mit der Neu-Eröffnung in Würzburg und einer weiteren Premiere in Nürnberg wird Opti-Wohnwelt dann alleine sieben Mal in Franken vertreten sein. 

Neugestaltete Kojen im modernen Design laden ab sofort zum Stöbern im Möbelhaus ein. Markenmöbel, aber auch eine Vielzahl an Möbelstücken aus dem günstigen Preiseinstiegssegment sind im Sortiment zu finden. Außerdem wurde die Polsterabteilung deutlich vergrößert. Die Schlafzimmerabteilung bietet von hochwertigen Schlafzimmern, über Polsterbetten und einer Vielzahl an Boxspringbetten auch ein neues Matratzenstudio. Ebenso wurde das Lichtkonzept der Filiale unter Berücksichtigung des Nachhaltigkeitsaspektes auf energiesparende LED-Technik umgestellt.

Zur Unternehmensphilosophie gehört es laut Föst auch, gutes Wohndesign zu erschwinglichen Preisen anzubieten. „Preiswerte Wohnideen für jeden Geschmack müssen nichtbillig aussehen und können verantwortungsvoll und vor allem nachhaltig produziert werden“, sagt der Geschäftsführer. „Und auch gute Beratung und kundenorientierter Service gehören in jeder Preisklasse dazu“, ergänzt Vertriebsleiter Michael Meier. Darum schule man auch Mitarbeitende in allen Bereichen intensiv mit eigenen und externen Trainern. So wurde auch das bestehende Roller-Team während der mehrwöchigen Umbauarbeiten, als das Möbelhaus geschlossen war, gecoacht und weitergebildet.

Der Würzburger „Homepark“ mit der neuen Opti-Wohnwelt ist aus allen Himmelsrichtungen gut über die A7 und die B19 zu erreichen. Mit der Übernahme mehrerer Roller-Einrichtungsmärkte betreibt die Opti-Wohnwelt-Gruppe jetzt mehr als 40 Opti-Wohnwelt-Einrichtungshäuser und Opti-MegaStore-Abholmärkte in ganz Deutschland.

Diese Seite teilen