Die Brüsseler Möbelmesse findet vom 5. bis 8. November statt.

Möbelmesse Brüssel

Feiert 80-jähriges Bestehen

In vier Wochen öffnen erneut die Tore der Brüsseler Möbelmesse. Und 2017 ist ein besonderes Jahr, denn die Messe feiert ihren 80. Geburtstag. Rund 270 Aussteller kommen in die belgische Hauptstadt, von denen 60 Prozent auf dem Ausland kommen. Das Jubiläum nahmen die Belgier zum Anlass, ein neues Logo zu lancieren und einer neuen Ausstellungsstruktur zu zeigen.

Die Messe freut sich bei den Ausstellern über die hohe Internationalität. Spanien und Portugal sind gut vertreten. Im „Square“ mit einem Stand von Beluga, einer portugiesischen Kollektion im zeitlos luxuriösen Art-Deco-Stil. In Halle 4 findet man Wohnzimmermöbel von Cortimoveis und OPR aus Portugal und Tische und Stühle von Discalsa aus Spanien. Italien ist vor allem im Bereich Sofas stark. Dass sich Italiener auch auf die Fertigung von Tischen und Stühlen verstehen, wusste man schon am Beispiel von Calligaris, aber auch von Infiniti, einem der wichtigsten italienischen Objektmarktspezialisten, der auch eine Kollektion für den privaten Markt zeigt. FMD und Topstar aus Deutschland ziehen um in Halle 4. Zwei Namen, die man ebenfalls nicht vergessen sollte, sind Era und White Oak, beide bei „Square“.

Der Schlafen-Bereich ist bei „Brussels by Night“ in Halle 6 zu finden. Die bekannten belgischen Namen sind dort alle präsent. Revor Group, Veldeman Bedding, LS Bedding mit Magnitude und Nox, Kreamat, Van Landschoot, Recor Bedding, Polypreen, Elsach und Nill Spring. Green Sleep ist nach einigen Jahren Abwesenheit wieder zurück und bringt, so wie es der Name bereits vermuten lässt, umweltfreundlichen Schlafkomfort, komplett in Belgien hergestellt. Boone, Van Houdt, Jooken und Mathy by Bols stellen keine Betten vor aber Schlafzimmermobiliar. Boone spezialisiert sich auf platzsparende Lösungen, Mathy by Bols auf Kinder- und Jugendzimmer. Custom8 ist ein Spin-off-Unternehmen der katholischen Universität Löwen (KUL) und spezialisiert sich auf technologische Schlaflösungen. Die belgische Industrie soll mit der Plattform „design|industry“ in Halle 3 in den Fokus gestellt werden.

Zum 13. Mal geben die Belgier das „BE Magazine“ heraus, das ein vollständiges, übersichtliches Bild über die Möbelbranche geben soll. Auch für die Besucher tut die Messe wieder einiges. So wurden auf der Website Extra-Tools eingerichtet, mit denen sich der Aufenthalt noch effizienter planen lassen soll. Auf der Ausstellerliste können Favoriten markiert und exportiert werden, wodurch sich ein Parcours vorbereiten lässt.Die Brüsseler Möbelmesse findet vom 5. bis 8. November statt.

Diese Seite teilen