Glücklich übers eigene Studio: Irina Rafael, Eduard Ufermann und Reddy-Geschäftsführer Frank Schütz.

Reddy

Fast 100 Häuser im Franchiseverbund 

Einen idealen Standort in Osnabrück hat der neue Reddy-Franchisenehmer Eduard Ufelmann gefunden: in der Pagenstecherstraße, eine der bekanntesten Ausfallstraßen der Stadt und durch eine Reihe von Fachhändlern, Dienstleistungsbetrieben und Gaststätten hochfrequent. Am vergangenen Samstag konnte das knapp 400 qm große Studio offiziell eröffnen. Vorausgegangen ist ein Komplettumbau, der sieben Wochen gedauert hat. Inhaber Eduard Ufelmann (46) bringt viel Know-how mit, hat in den letzten 13 Jahren als selbstständiger Küchenmonteur gearbeitet und auch Erfahrungen in der Planung von Küchen gesammelt. 

Mit elf Neueröffnungen im vergangenen Jahr steht Reddy jetzt kurz vor der 100er Marke. „Die haben wir ganz zielsicher im Blick“, so die beiden Geschäftsführer Frank Schütz und Andreas Stechemesser zuversichtlich. Insgesamt sind in den nächsten Monaten drei weitere Eröffnungen sowohl in Deutschland als auch in Belgien und den Niederlanden geplant. 

Diese Seite teilen