Die GPK-Branchentagung findet am 10. und 11. Juni in Hamburg statt. (Foto: Radisson Blu)

GPK-Branchentagung 2013

Fachsortimente auf dem Prüfstand in Hamburg

Praxisnähe wird bei der GPK-Branchentagung am 10. und 11. Juni in Hamburg großgeschrieben. Denn an gleich zwei Nachmittagen besteht die Möglichkeit, erfolgreiche sowie innovative Geschäftsideen kennenzulernen: Die Hamburger City bietet hochwertige 1A-Lagen, Einkaufspassagen und Vielfalt. Doch auch das Internet muss als "Standort" verstanden werden, seit der letzten Tagung 2011 in Ulm hat sich in der Online-Vermarktung viel getan.

Gerald Funk als Präsident des Bundesverbandes befasst sich in seinem Einführungsreferat mit Mehrwertstrategien und Wertschöpfung in der Branche, bevor Oliver Ohm als Standortexperte der BBE Handelsberatung in den ersten Themenblock einführt, rechtliches Basiswissen über den Handlungsrahmen für Politik und Handel vermittelt. Beleuchtet werden natürlich Einkaufszentren, denn hier ist die Branche, insbesondere die Herstellermarken nur schwach vertreten, verschenken Nachfragepotential. Interessant an Hamburg ist das Einzelhandelskonzept, das beispielhaft vorgestellt wird und einerseits Quartiersentwicklung fördert, andererseits Business Improvement Districts wie am Neuen Wall ermöglicht. Mit Spannung wird der Vortrag des Bürgermeisters der Stadt Peine, Michael Kessler, über die erfolgreichen Handelsstrategien in der 50.000 Einwohner-Stadt erwartet - auch, weil er zusammen mit seiner Frau selbst GPK-Fachhändler und im Vorstand des Bundesverbandes engagiert war, also weiß, worum es bei inhabergeführten Fachgeschäften geht.

Für das Schlussreferat der Tagung wurde eine ganz besondere Persönlichkeit Hamburgs gewonnen: Corny Littmann. Bekannt als Theatermacher von Schmidts Theater und Schmidts Tivoli an der Reeperbahn und als langjähriger FC St. Pauli-Präsident, ein Fußballverein mit Kultstatus, erklärt er, wie ein einst verrufener Stadtteil zur Marke entwickelt wird.

Die Tagung findet im Radisson Blu, dem von weit her erkennbaren 4-Sterne-Hotel zwischen Dammtorbahnhof und Congress Center CCH, unmittelbar an Hamburgs Innenstadtpark "Planten un Blomen" statt, fußläufig zum ICE-Bahnhof und zur City. Für Bahnreisende gibt es Sonderkonditionen der DB. Die Tagungsgebühr beträgt 375 Euro zzgl. MwSt. inkl. Abendveranstaltung, Mittagessen, Pausengetränken und Tagungsunterlagen. Mitglieder der Einzelhandelsorganisation und Mitarbeiter von Sponsoren zahlen nur 275 Euro, ab der 2. Person aus einem Unternehmen ermäßigt sich der Preis um 30 Euro pro Person. Möglich sind diese nicht nur für Hamburg günstigen Preise durch das Engagement von Sponsoren, die insgesamt 40 führende Marken der Branche repräsentieren und - soweit der Platz reicht - auch einen kleinen Infostand im Foyer der Tagung haben werden.

Information und Anmeldung: Bundesverband für den gedeckten Tisch, Hausrat und Wohnkultur, Frangenheimstraße 6, 50931 Köln, Tel. 0221/940 83-23, Fax -90, gpk@wohnenundbuero.de

Diese Seite teilen