Karl-Heinz Deckmann, Wotex-Geschäftsführer, und Markus Büsche, Sprecher der Geschäftsführung der Decor-Union, wollen ihren Schwerpunkt in diesem Jahr auf die Expansion legen.

Decor-Union und Wotex

Expansion im Fokus

Über erfolgreiche Branchentage freuen sich Decor-Union und Wotex. Vom 11. bis 12. Februar waren mehr als 800 Besucher nach Göttingen gekommen, um sich die Neuheiten von 140 Unternehmen anzuschauen. Auf einer Ausstellungsfläche von 5.400 qm zeigten diese einen komprimierten Überblick über die Trends der zum Jahresstart über die Bühne gegangenen Messen Heimtextil, Domotex, "imm cologne" und Maison & Objet.

In diesem Jahr wollen sich die beiden Einkaufsverbände der Textilbranche eine weitere Verzahnung ihrer drei Mitgliedersäulen Einzelhandel, Objekt und Großhandel weiter ausbauen. "Wir werden die Eigenmarke Esprima weiter stärken und um neue Bausteine ergänzen, so dass unsere Mitglieder in fast allen Produktbereichen mit Esprima-Kollektionen am Markt agieren und sich so der Vergleichbarkeit beim Endkunden entziehen können", erklärt Karl-Heinz Deckmann, Wotex-Geschäftsführer. Und Markus Büsche, Sprecher der Geschäftsführung der Decor-Union, fügt hinzu: "Für den Bereich Großhandel ist Frank Böttner zum Jahresbeginn die Verantwortung übertragen worden. Die mit ihm begonnenen Erweiterung der Eigenmarke ,Meistergold' werden wir auch 2012 vorantreiben." Darüber hinaus wollen beiden Verbände einen Schwerpunkt auf die Expansion legen. Außerdem ist geplant, das Thema Internet weiter anzugehen und neue Möglichkeiten für die Mitgliedsunternehmen im Word-Wide-Web zu entwickeln.

Diese Seite teilen