Jacob Brunsborg, Vorsitzender der Lars Larsen Gruppe, freut sich über ein gutes Geschäftsergebnis. Foto: Jysk

Jysk

Erzielt neues Rekordergebnis

Mit einem Umsatz von 4,7 Mrd. Euro vor Steuern hat die Lars Larsen Gruppe das Geschäftsjahr 2018/2019 abgeschlossen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 3,9 Prozent. "Mit dem Ergebnis sind wir in der Failie sehr zufrieden", erklärte der Vorsitzende der Lars Larsen Gruppe, Jacob Brunsborg. "Aufgrund von hohen Investitionen fiel das Ergebnis von Jysk etwas niedriger als im Vorjahreszeitraum aus. Umso wichtiger ist es, dass unsere Invetstitionstätigkeiten ebenso wie eine Anzahl anderer Unternehmen in der Gruppe auf einem so hohen Niveau liegen, dass sich unser Ergebnis vor Steuern um 17,5 Mio. Euro verbessert hat."

Eine gute Entwicklung ist beispielsweise bei Actona Company zu verzeichnen. Diese konnte ihren Gewinn von acht Mio.Euro auf 18 Mio. Euro mehr als verdoppeln. Ebenfalls positiv präsentiert sich der Gartenmöbelhersteller Scancom mit einem Gewinn vor Steuern in Höhe von 3,5 Mio. Euro.

"Trotz der Tatsache, dass wir Rekordergebnisse erzielen, gibt es immer noch Unternehmen, die ein negatives Ergebnis vorweisen", führt Brunsborg fort. "Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben wir deutlich investiert - unter anderem in das Himmerland Golf & Spa Resort und Letz Sushi. Vor diesem Hintergrund erwarte ich für diese Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr eine Ergebnisverbesserung."

 

Diese Seite teilen