Ikea

Erweiterung in Kiel geplant

Für 60 Millionen Euro will Ikea sein Kieler Möbelhaus an der A215 ausbauen. Demnach soll die Verkaufsfläche laut "Kieler Nachrichten" um 5300 Quadratmeter erweitert und die Anzahl der Parkplätze von 1200 auf 1500 erhöht werden.

Bis zum Jahr 2020 soll der Umbau abgeschlossen sein und die Verkaufsfläche auf etwa 22.000 Quadratmeter vergrößert werden, da das Kieler Möbelhaus in seinem derzeitigen Zustand zu klein geworden sei. Deshalb habe man bereits überlegt, einen alternativen Standort zu suchen, erklärte Projektleiter Norbert Kopczynski. Doch man kam wohl zu dem Schluss, dass die Lage direkt an der Autobahn die beste sei. Nachteil: Das Grundstück lasse an dieser Stelle keine Erweiterung in der Breite zu, es müsse in die Höhe gebaut werden. So erhalte zum Beispiel das Parkhaus drei weitere Ebenen.

Ein neues Glashaus soll es für Gartenmöbel und Pflanzen geben. Ebenfalls geplant ist ein 30 Meter hohes Regallager. Auf dem jetzigen Stellplatz für Wohnmobile sollen die Warenannahme und das Lager angesiedelt werden.

Diese Seite teilen