XXXLutz

Erster Schritt in Richtung Bayreuth

XXXLutz ist bei seinem Vorhaben, sich in Bayreuth niederzulassen, ein großes Stück weiter gekommen. Wie das Portal "Nordbayern.de" berichtet, hat der zuständige Stadtrat der Oberbürgermeisterin das Mandat erteilt, mit den Österreichern weiter in Verhandlungen zu treten.

Aktuell sind zwei Grundstücke im Gespräch: ein Areal bei der Markgrafenkaserne sowie ein Abschnitt an der Kreuzung Nürnberger Straße/Dr.-Konrad-Pöhner-Straße. "Beide Standorte sind ausgezeichnet", erklärte der bei XXXLutz für die Expansion zuständige Reinhard Feizelmeier.

Für letzteres Grundstück hat der Möbel-Multi bereits einen Kaufvertrag unterschrieben. Er greift allerdings erst, wenn der Bau genehmigt ist. Der damalige Erwerb fand statt, als in der Stadt noch ein Fachmarktzentrum entstehen sollte, dieses Vorhaben aber per Bürgerentscheid gekippt wurde. Sollte das Möbelhaus jetzt auf dem Areal entstehen, müsste das Grundstück neu verteilt werden, betont Feizelmeier. "Wir müssen nach vorne an die Kreuzung rutschen. Sonst machen wir kein Geschäft."

Die Lutz-Gruppe will in Bayreuth ein 24.000 bis 26.000 qm großes Möbelhaus sowie einen rund 8.000 qm umfassenden Mömax-Mitnahmemarkt errichten. 350 Arbeitsplätze sollen entstehen. Gleichzeitig gab Feizelmeier zu bedenken, dass die Österreicher auch eine entsprechende Fläche für innenstadtrelevante Sortimente benötigen. "Wenn wir nur Möbel verkaufen, funktioniert das Konzept nicht."

Diese Seite teilen