Mycs geht mit dem ersten kontaktlosen Showroom an den Start. Foto: Mycs

Mycs

Erster kontaktloser Interior-Showroom

Online- und Offline-Shopping will Mycs  auf eine neue Weise zusammenbringen. Bislang konnten Interessenten verfügbare Module, Materialien und Farben der individuell designten Möbel des Berliner Interieur-Labels in bundesweit sechs Showrooms haptisch erfahren. In Nürnberg geht nun ab März ein neuartiges Konzept an den Start: Der erste kontaktlose Interior-Showroom soll der nächste Schritt hin zu einer zukunftsweisenden Customer Journey werden, bei der nicht nur das Wunsch-Möbelstück, sondern auch das Einkaufserlebnis komplett auf individuelle Bedürfnisse angepasst ist. Das Studio, als erster smarter Showroom seiner Art in Deutschland, dient dazu, die Möbel in einer entspannten Atmosphäre kennenzulernen – ganz ohne Personal oder Verkauf vor Ort.

Interessenten können online einen Zeitslot buchen, den Showroom über ein digitales Türsystem betreten und sich dann in privater Atmosphäre umschauen – ohne weitere Besucher:innen oder Mycs-Berater:innen. Neben der vielfältigen Produktauswahl ist der Showroom mit verschiedenen Materialmustern ausgestattet. Über QR-Codes können die einzelnen Stücke dann direkt am Handy konfiguriert, gespeichert oder auch bestellt werden. Sollte doch eine persönliche Beratung zu verschiedenen Materialeigenschaften oder Kombinationsmöglichkeiten gewünscht werden, sind die Berater:innen telefonisch oder per Mail erreichbar.

„Für viele Menschen ist essenziell, ihre Traummöbel oder die verwendeten Materialien vor der Bestellung live zu sehen. Mit unserem neuen Konzept können wir ihnen eine maßgeschneiderte Option bieten, sich schnell und unkompliziert von den Materialien, der hochwertigen Verarbeitung und dem minimalistischen Design zu überzeugen”, so Paul Schöneburg, Product Design Director bei Mycs.

 

Diese Seite teilen