Ikea

Erster City-Store in Frankreich am Netz

In Frankreich hat Ikea heute seinen ersten City-Store eröffnet: In der Innenstadt von Paris präsentieren die Schweden auf 5.400 Quadratmetern ihr gesamtes Sortiment, teilweise auch mit Unterstützung digitaler Hilfsmittel. Bei der Planung orientierten sie sich auch an den Wünschen der Stadtbewohner: So wurde im Vorfeld eine Co-Creation-Plattform eingerichtet, um alle Ideen und Anregungen der Pariser IKEA Family-Mitglieder zu sammeln und ihre Erwartungen an das neue Haus kennenzulernen. Mehr als 1.200 Beiträge und Ideen kamen so zusammen und sind in die Entwicklung eingeflossen.

Das Ergebnis ist ein Einrichtungshaus, das auch als Ort der Begegnung ausgelegt ist.Es verfügt über fünf Zonen, die im Erdgeschoss und im ersten Stock verteilt sind und auf den täglichen Aktivitäten der Stadtbewohner basieren. Außerdem beherbergt das Haus ein Restaurant mit 150 Sitzplätzen, Veranstaltungsräume, und ein Kino.

Besonderen Wert legt Ikea in dem neuen City-Store auf Service. Auf Wunsch begleitet ein und der selbe Mitarbeiter die Kunden während ihres gesamten Einkaufs. Nach vorheriger Anmeldung stehen ihnen auch Inetrior Designer zur Seite.

Ein weiterer Fokus liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Mit dem Ziel, nicht vorrätige Produkte innerhalb der Stadt emmissionsfrei zu liefern, werden z.B. Fahrradlieferungen mit elektrischer Unterstützung und eine Vermietung von Elektrofahrzeugen angeboten.

Diese Seite teilen