Unter den Linden 26 in Berlin wird heute mit geladenen Gästen die Eröffnung der "Miele Gallery" gefeiert. Ab morgen ist die Einrichtung für die Öffentlichkeit zugänglich.

Miele

Erste "Gallery" in Deutschland eröffnet

Premiere: Heute öffnet die erste "Miele Gallery" Deutschlands ihre Türen. An der exklusiven Adresse "Unter den Linden" in Berlin präsentiert der Hersteller auf 650 qm rund 170 Produkte aus den Bereichen Einbau, Standgeräte und Haushalt. Zusätzlich können die Besucher mit Hilfe eines digitalen Systems ihren Kochbereich selbst gestalten. Dabei werden verschiedene Kochfelder, ífen und Dunstabzugshauben miteinander kombiniert, während sich gleichzeitig die Farbe der Küchenfronten und Arbeitsplatte individuell dazu anpassen lässt. Daneben hat das Unternehmen in der "Gallery" einen Eventbereich, eine Lounge, eine Aktivküche, einen Schulungsbereich und ein Miele Café eingerichtet, das kommerziell betrieben wird.

Ziel des Konzerns ist es, interessierte Kunden in der Einrichtung umfassend zu beraten und dann an die örtlichen Händler weiterzuleiten. In der "Gallery" selbst werden keine Geräte verkauft.

Weltweit verfügt Miele bereits über 52 "Gallery"-Standorte. Der erste ging 2003 in Mailand ans Netz.

Diese Seite teilen