XXXLutz

Eröffnungstermin in Wolfratshausen weiterhin unklar

Zwei Häuser errichtet XXXLutz seit Anfang des Jahres am Ex-Mahler-Standort in Wolfratshausen, die Eröffnungen waren für diesen Sommer geplant. Doch bisher gibt es keine Spur davon, dass die beiden Häuser zeitnah an den Start gehen. Die Gebäude stehen nach wie vor leer, von außen wirken sie unverändert. Das berichtet jetzt die „Süddeutsche Zeitung“. „Es können noch keine Eröffnungstermine benannt werden. Wir sind zum größten Teil noch in der Ausschreibungsphase und in den Freigabeprozessen“, sagte Sprecher Volker Michels auf Nachfrage.

Die Demontagearbeiten seien im ehemaligen Möbel Mahler bereits abgeschlossen. Nun wolle man die Technik dort auf den neuesten Stand bringen – Heizungs- und Lüftungstechniken würden komplett modifiziert. Laut Michels sollen außerdem „trendige Wohnraum-Kojen“ die „Farb- und Themenwelten perfekt widerspiegeln.“ Auch die Glasfront wird ersetzt durch eine neue, dem Design der Kette entsprechenden Außenansicht.

An der Reihenfolge der Eröffnungen ändert sich nach wie vor nichts: Der Startschuss fällt zuerst für Mömax mit etwa 7.000 qm Verkaufsfläche, danach folgt das große XXXLutz-Einrichtungshaus mit 20.000 qm Fläche. Im Norden des Geländes entsteht zudem ein großes Lagerhaus. Bis genaue Termine feststehen, wird es also noch eine Weile dauern. Doch erste Mitarbeiter stehen bereit: 30 ehemalige Mahler-Angestellte habe man für XXXLutz in Wolfratshausen gewinnen können, so Michels.

Das zweite Ex-Mahler-Haus in Bopfingen war bereits Ende Juni an den Start gegangen. Anfang September will XXXLutz zudem das neue Haus in Vollingen-Schwenningen eröffnen.

Diese Seite teilen