Bis August soll das neue Einrichtungshaus von Möbel Buhl in Fulda fertig sein.

Möbel Buhl

Eröffnung ist für August anvisiert

Der Zeitplan wird konkret: Obwohl der frühe Wintereinbruch die Bauarbeiten zum neuen Einrichtungshaus von Möbel Buhl in Fulda ein wenig in Verzug brachte, will das Einrichtungspartnerring-Mitglied im August Eröffnung feiern. Wie die "Fuldaer Zeitung" berichtet, soll Anfang Mai zudem mit dem lang geplanten Ausbau der Heidelsteinstraße, an der das Haus liegt, begonnen werden. "Die Straßenbauarbeiten sollen vor der Eröffnung des Lokschuppens abgeschlossen sein", gab Oberbürgermeister Gerhard Möller die Marschroute vor.

Um seine VK-Fläche auf 40.000 qm zu verdoppeln, hatte Möbel Buhl an seinem Standort einen gegenüberliegenden Lokschuppen erworben, der aktuell umgebaut und per Anbau erweitert wird. Kostenpunkt: 25 Mio. Euro. "Ich kenne kein vergleichbares Nutzungskonzept", erklärte Stefan Zentgraf, Buhl Geschäftsführer in Fulda, gegenüber dem Blatt. "Dieses Projekt ist einmalig in Deutschland."

Diese Seite teilen