Die Proposte findet auch im September nicht statt und wird auf 2021 verschoben.

Proposte

Erneute Verschiebung in das Jahr 2021

2020 wird es keine Proposte geben. Jetzt steht fest, dass sich auch der Ausweichtermin vom 23. bis 25. September Corona-bedingt schon aufgrund der Unsicherheit der Reisebedingungen nicht realisieren lässt. Die Absage und Verschiebung ins Jahr 2021, die nach sorgfältiger Analyse der aktuellen internationalen Situation erfolgte, ist den Veranstaltern nicht leichtgefallen.

 

„Wir haben bis zur letzten Minute gearbeitet, den September-Termin zu halten und gleichzeitig die Sicherheit aller Messeteilnehmer gewährleisten zu können“, erklärte Präsident Piercarlo Viganò und weiter: „Die Unsicherheit der Reisebedingungen, insbesondere auf internationaler Ebene, sowie ein sich rasch veränderndes Welt-Szenario machen dies unmöglich, denn bis zu 75% unserer Besucher kommen aus dem Ausland.“ Es sei keine einfache Entscheidung gewesen vor allem wegen der internationalen Relevanz der Proposte für den gesamten Textil-Sektor.

 

Für die Zeit bis zur Proposte 2021 werde ein „Online-Übergangsprogramm“ entwickelt. Zudem werden die Proposte-Organisatoren in den kommenden Monaten mit einer Reihe von Initiativen, an denen die Protagonisten des Branche beteiligt sein werden, in den sozialen Medien aktiv sein. Und auch über die Website www.propostefair.it werde die Proposte-Community stetig mit Neuheiten versorgt.

Diese Seite teilen