Für den Erweiterungsbau erhielt Nya Nordiska jetzt den vierten Architekturpreis.

Nya Nordiska

Erhält BDA-Architektur-Preis "Nike"

Nya Nordiska, einer der weltweit führenden Textilverlage, hat für den Erweiterungsbau des Firmensitzes in Dannenberg den vom Bund Deutscher Architekten (BDA) ausgelobten Preis "Nike" in der Kategorie Fügung erhalten. Die Auszeichnung, die gleichermaßen an Bauherr und Architekt - Staab Architekten - verliehen wird, nahmen die Gewinner am vergangenen Freitag im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt entgegen. Es ist bereits der vierte Architekturpreis für den 2010 fertig gestellten, gut 4.100 qm großen Erweiterungsbau.

Die 7-köpfige internationale Jury, der unter anderem Michael Frielinghaus, amtierender Präsident des Bundesverbandes des BDA, und Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseum Frankfurt, angehörten, zeigte sich beeindruckt davon, wie der Erweiterungsbau das Prägende des Ortes aufnimmt und ausbaut: "Das Ergebnis ist ein Gebäude, das behutsam, aber ohne Berührungsängste mit dem stadthistorischen Kontext umgeht und dabei zurückhaltend und selbstbewusst zugleich ist. Mit dem Projekt in Dannenberg gelingt der exemplarische Beweis, dass sogar Produktionsstandorte an innerstädtischen Lagen mittels Verdichtung zur städtebaulichen Aufwertung beitragen können", so das Votum der Jury.

Innerhalb einer einjährigen Bauphase gelang es, das inmitten der Dannenberger Altstadt gelegene Fachwerk- und Neubauensemble Nya Nordiskas um eine eindrucksvolle funktional-ästhetische Gebäudeverbindung zu ergänzen und zugleich den teils denkmalgeschützten Bestand zu wahren: "Der Erweiterungsbau folgt unserem Gestaltungsgrundsatz, Althergebrachtes in Beziehung zur Gegenwart zu bringen", erläutert Sybilla Hansl, bei Nya Nordiska Geschäftsführerin für Design und Produktion.

Diese Seite teilen