Dr. Wieselhuber & Partner

Ergebnisse der größten Erhebung in der Möbelbranche

Im Frühjahr dieses Jahres konnte die größte Studie der Möbelbranche von Dr. Wieselhuber & Partner GmbH in Kooperation mit den Verbänden der Holz- und Möbelindustrie Westfalen-Lippe, der "möbel kultur" und unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Jürgen Rüttgers, abgeschlossen werden. Knapp 100 Unternehmen der Branche haben ausführlichst geantwortet, jetzt liegen die Ergebnisse vor.

Auf der Basis dieses erstklassigen und einmaligen Datenmaterials konnte ein neuer Modell-Ansatz entwickelt werden. Ein Future-Index, der aus den zentralen strategischen Gestaltungsfeldern eines Unternehmens entwickelt wird. Dazu gehören: die Innovation, die Internationalisierung, die Organisation und die Vermarktungsqualität, insbesondere die Beziehung der Industrie zum Handel.

Dieser Future-Index gibt darüber Auskunft, wie es um die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens steht. Welches Unternehmen der Möbelbranche überhaupt eine Zukunft in Deutschland hat, wer überlebt. Er zeigt, wie stark ein Betrieb wirklich im Export, in der Logistik oder in der Produktinnovation ist. Besonders interessant: Der Vergleich mit den Top-Unternehmen der Branche. Und die Frage, wie dort in den oben genannten Bereichen gestaltet wird.

Diese spannenden Ergebnisse werden auf unserem Fachsymposium vorgestellt und diskutiert - mit hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft und Politik, in einer kompetent besetzten Podiumsdiskussion innerhalb eines attraktiven Rahmenprogramms.

Hier geht's <a href="http://www.holzmann.de/downloads/2006/Wieselhuber_Fachsymposium.pdf"> zu <b>Referenten, Themen und Programmablauf (PDF)</b> </a> oder <a href="http://www.holzmann.de/fachsymposium"> <b>direkt zur Anmeldung</b> </a>

Diese Seite teilen