Dr. Dennis Schmoltzi und Manuel Müller, Gründer und Geschäftsführer von Emma – The Sleep Company (v.l.). Foto: Moritz Reich, Copyright: Emma Sleep GmbH 2022

Emma – The Sleep Company

Erfolgreichstes Quartal

Einen Umsatz von 211 Mio. Euro konnte Emma – The Sleep Company im dritten Quartal 2022 verbuchen. Das entspricht einem Wachstum von 44 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und ist damit das erfolgreichste Quartal der Unternehmensgeschichte. In den ersten drei Quartalen insgesamt erwirtschaftete Emma 595 Mio. Euro – ein Plus von 36 Prozent. „Das dritte Quartal hat unsere Erwartungen übertroffen, unser bestes überhaupt. Die Umsatzprognose für das gesamte Jahr ist äußerst ermutigend. Trotz des herausfordernden Wirtschaftsklimas, in dem das Volumen in unserer Branche um rund 30 Prozent gesunken ist und bekannte Marken Insolvenz angemeldet haben, setzen wir unseren Wachstumskurs fort, brechen Rekorde, erweitern unser Portfolio und verfeinern unser Geschäftsmodell“, so CEO und Co-Gründer Dr. Dennis Schmoltzi.

Emma ist in mehr als 30 Märkten aktiv und setzte im dritten Quartal sein starkes Wachstum rund um den Globus fort. In 13 Ländern wurde ein Umsatzwachstum von über 50 Prozent verzeichnet. In Europa war dies in Österreich, den Niederlanden, Italien und Schweden der Fall. In Nord- und Südamerika stiegen die Umsätze in vier Märkten um mehr als 50 Prozent: Mexiko, Kanada, Chile und Kolumbien. Asien war ein besonderer Lichtblick für Emma: China, Japan, Südkorea, Taiwan und die Philippinen meldeten jeweils ein Umsatzwachstum von mehr als 50 Prozent. „Wir wachsen nicht nur in den neuen Märkten, sondern auch dort, wo Emma von Anfang an vertreten ist“, sagte Manuel Müller, CEO und Co-Gründer.

Diese Seite teilen