Jaka-BKL hat ein erfolgreiches erstes Geschäftsjahr hingelegt.

Jaka-BKL

Erfolgreiches erstes Geschäftsjahr

Vor einem Jahr hat die neu gegründete Jaka-BKL die Marken Optifit und Marlin übernommen. Jetzt gab das Unternehmen eine erfreuliche Entwicklung bekannt. So ging vor wenigen Tagen - am 30. April - die neu installierte 800-KWp-Photovoltaikanlage ans Netz. Damit kann Jaka-BKL nun einen großen Teil seines Strombedarfs direkt vor Ort erzeugen.

Diese Investition gehört zu dem umfangreichen Maßnahmenpaket, das den Standort Stemwede weiter ausbauen und sichern soll. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf Eigenfertigung und optimiert seine Produktionskompetenz. Bereits wenige Wochen nach der Jaka-BKL-Gründung wurde in eine einseitige Kantenanleim-Maschine zur Fertigung von Kleinserien mit Dickkante sowie in ein Bearbeitungszentrum zum Fräsen und Bekanten geschwungener Bauteile investiert.

Weitere positive Nachricht: Das Unternehmen hat in seinem ersten Jahr mehr als 20 Mitarbeiter neu eingestellt, darunter auch eine Auszubildende. "Wir haben im ersten Jahr unsere gesteckten Ziele weitestgehend erreicht. Die jahrelange gute Partnerschaft zu unseren Kunden hat sich ausgezahlt", so Geschäftsführer Leo Brecklinghaus.

Diese Seite teilen