Andreas Schewe geht in den Ruhestand. (Foto: möbel kultur)

Eggersmann

„Eine Ära geht zu Ende“

Nach mehr als 36 Jahren bei Eggersmann Küchen, zunächst als Prokurist und seit über 25 Jahren als Geschäftsführer, verabschiedet sich Andreas Schewe zum 1. März 2021 in den Ruhestand. „Es ist nahezu unmöglich, in angemessenen Worten auszudrücken, was Andreas Schewe für Eggersmann geleistet hat. Er hat unser Familienunternehmen durch seine Persönlichkeit, seine fachliche Kompetenz sowie durch seinen unvergleichlichen und unermüdlichen Einsatz entscheidend mitgeprägt. Damit geht für uns nun eine bedeutende Ära zu Ende“, erklärt dazu Michael Wunram in seinem Händlerschreiben – nun als alleiniger Geschäftsführer. Mit großem Bedauern stellt er zudem fest, dass aufgrund der aktuellen Corona-Situation keine angemessene Verabschiedung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefeiert werden kann.

Im gleichen Zuge erhalten künftig Michael Brinkjost und Frank Gusowski ab März Prokura und vervollständigen das Management-Team. Nach langjähriger und sehr erfolgreicher Vertriebstätigkeit in Exportmärkten übernimmt Michael Brinkjost dabei die Gesamtvertriebsleitung. Frank Gusowski verantwortet, nach über 25 Jahren vertrauensvoller Zusammenarbeit, die Unternehmensbereiche Personal, Finanzen und IT.

Im Zuge der strategischen Weiterentwicklung hat Eggersmann in den vergangenen Monaten bereits die Bereiche Prozessmanagement, Digitalisierung und Marketing/ Kommunikation neu ausgerichtet und personell besetzt. Im März 2020 hatte Peter Hohmann die Leitung des Prozessmanagements übernommen. Basierend auf seiner umfassenden Expertise treibt er in dieser Funktion die Optimierung der internen Abläufe sowie der Digitalisierung des Unternehmens voran. Und wie berichtet, kam im Januar Anke Eigenbrod von Poggenpohl zu Eggersmann, um dem Bereich Marketing und Kommunikation neue Impulse zu geben.

Diese Seite teilen