VME und Union zeigten Synergiesortimente für den Bereich SB und Junges Wohnen und Neues von Interliving, Modulmaster und Co.

Einrichtungspartnerring VME

Eigenmarken im Fokus – Interliving wächst weiter

Der zweite große Auschlag in gemeinsamer Mission: Nachdem in Bielefeld im November 2017 die ersten Ergebnisse der gemeinsamen Sortimentsarbeit von VME und Union vorgestellt worden waren, lag der Fokus der Handelsmarken- und Neuheitenmesse am 14. und 15. März nun auf den Ergänzungen und dem zweiten Teil der Neuaufnahmen. Ein großer Bestandteil war außerdem das VME-Union-Synergiesortiment für die Warengruppen SB und Junges Wohnen und die Präsentation der VME-Eigenmarken, die sich von "Interliving", über "Modulmaster" und "Comfortmaster" bis hin zu "DeRoyce" und "Kawoo" in Bestform zeigten. „Wir sind rundum zufrieden und freuen uns über eine tolle Leistungsshow“, sagte VME-Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann.

Im Mittelpunkt stand natürlich wieder das neue Aushängeschild"Interliving" wächst – das zeigt sich auch am umfangreichen 360-Grad-Marketingkonzept. Das Sortiment wurde noch einmal erweitert, die Marke wird nun in den teilnehmenden Möbelhäusern von VME und Union Schritt für Schritt sichtbarerer und die Lösungsvorschläge für die Präsentation am PoS immer ausgefeilter. Zu den bereits im November vorgestellten Neuheiten kamen als Ergänzung unter anderem weitere Sofagarnituren hinzu. Ebenfalls erweitert und mit neuer Ware ergänzt wurde das Deko-Konzept für die Präsentation auf der Fläche. Ins Auge fielen dabei die neuen "Interliving"-Leuchten: 16 exklusive Lampen in modernem Design wurden in den Kojen präsentiert. „Bei Interliving macht die gemeinsame Ausgestaltung Fortschritte“, so Frank Stratmann. „Die ersten Erfolge der Marke zeigen sich in unseren Hitlisten, in denen Interliving bereits nach kurzer Zeit am Markt in allen Warengruppen gut dasteht.“ Damit die Einrichtungsberater die Ware auch zukünftig bestmöglich verkaufen können, wird es im Nachgang zur Messe in Bielefeld wieder umfangreiche "Interliving"-Schulungen direkt an der Ware geben.

Bei der VME-Eigenmarke "Modulmaster" wurde das Profil geschärft und die Markendarstellung weiter emotionalisiert, im Mittelpunkt steht hier weiterhin die individuelle Planbarkeit der Sortimente. Dies machen auch die neuen Modelle der Marke deutlich, die mit exklusiven Funktionen gezeigt wurden und neu auch über eine Herz-Waage-Funktion verfügen. „Wir haben außerdem das bestehende Werbekonzept ausgebaut, um die Sichtbarkeit der Marke am PoS und auch Online weiter zu erhöhen“, sagte Einkaufsgeschäftsführer Jens Westerwelle. „Modulmaster präsentiert sich nun noch familienfreundlicher und dynamischer. In den Bildern und Bewegtbildmaterialien werden vor allem Familien in sympathischen, authentischen Situationen gezeigt – so schaffen wir auf allen Kanälen eine Emotionalisierung, die dann auch für mehr Umsatz sorgen soll“.

Auch die Marke "Comfortmaster" präsentierte sich in Bielefeld mit einem umfangreichen Synergie-Sortiment, das über viele exklusive Optiken, Designs und Funktionen verfügt. Jens Westerwelle betonte die Bedeutung der Marke für den Einrichtungspartnerring: „Comfortmaster hat für uns eine außerordentliche Bedeutung, da wir seit Jahren sehr erfolgreich das Profil geschärft haben. Das zeigt sich nicht nur durch den hohen Umsatzanteil, sondern auch durch den hohen Grad der Exklusivität der Modelle, der Funktionen und auch teilweise bis hin zum exklusiven Leder.“

Auch die weiteren VME-Handelsmarken waren Themen der Messe. So wurde zum Beispiel für "Kawoo" das 100-Stoffe-Konzept erweitert und groß präsentiert, "DeRoyce" zeigte die Produkthighlights im Boxspringbettenbereich und auch "Combinessa" war mit Produktneuheiten vertreten.                

Diese Seite teilen