Für den Bundespreis Ecodesign nominiert: "easy pieces? von Brühl.

Brühl

"Easy Pieces" für Bundespreis Ecodesign nominiert

Das Polsterkonzept "easy pieces" von Brühl ist für den Bundespreis Ecodesign nominiert, der im November 2012 vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt vergeben wird. Dieser Award zeichnet Produkte, Konzepte und Nachwuchsarbeiten aus, die in herausregender Weise Innovationsgehalt, Gestaltungsqualität und Umweltfreundlichkeit miteinander verbinden.

"easy pieces" stammt aus der Feder der Designerin Kati Meyer-Brühl und ist geprägt durch eine klare, transparente Formsprache sowie eine spielerische Wandlungsfähigkeit. Die Produktion der Sessel, Sofas und Recamieren basiert auf dem Einsatz langlebiger, umweltfreundlicher Komponenten und einer besonders nachhaltigen Herstellungsweise. Die für den Gestellrahmen verwendeten Hölzer stammen aus zertifizierter, überwiegend heimischer Fortwirtschaft, die Polsterbezüge sind durchgängig abziehbar. easy pieces verkörpert damit das Ziel von Brühl, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein mit Ästhetik und Lebensfreunde zu verbinden.

Der Bundespreis Ecodesign wird 2012 zum ersten Mal vergeben. Er soll auf Innovationen im Bereich des ökologischen Designs aufmerksam machen und den Gedanken der Nachhaltigkeit in die Breite der Bevölkerung tragen. Die Jury unter Vorsitz des Kölner Designprofessors Günter Horntrich ist hochkarätig besetzt.

Diese Seite teilen