GfK

Dunstabzugshauben treiben den Hausgeräte-Umsatz

Waren die Zuwächse der Elektro-Hausgeräte in letzter Zeit eher moderat, stellt die GfK jetzt einen deutlicheren Push nach oben fest. Im Vergleich zum Vorjahresabschnitt habe sich der Umsatz laut GfK Temax um 6,4 Prozent erhöht und kam dabei auf 1,9 Mrd. Euro. Mit Ausnahme der Gefriergeräte sei die Entwicklung in allen Sparten posirtiv. Vor allem aber Dunstabzugshauben hätten sich als Wachstumtreiber erwiesen, was nicht zuletzt durch den Trend zu Kücheninseln und entsprechend designorientierten Geräten bedingt ist. Daneben heizt das Thema Energieeffitzienz weiterhin den Geräteabsatz an.

Diese Seite teilen