Freuen sich über die Eröffnung des Miele Markenstores an der „Kö“: Bernhard Hörsch, Leiter Vertrieb Miele Deutschland, Frank Schleicher, Betriebsleiter der Miele Retail GmbH und zugleich Store-Manager in Düsseldorf, sowie Frank Jüttner, Leiter Miele Deutschland und in Personalunion Senior Vice President DACH der Miele Gruppe (v.l.). Foto: Miele

Beste Lage: Nachbarn des neuen Miele Marken Stores an der Königsallee 2 („Kö-Bogen“) sind Apple, Breuninger, Faber-Castell, Joop! oder Porsche Design – und er ist nur wenige Schritte entfernt von Königsallee und Schadow Arcaden. Foto: Miele

Im „Genussbereich“ begrüßt Miele seine Kundinnen und Kunden mit einem frischen Kaffee, Espresso, Cappuccino oder einer Latte Macchiato. Es gibt Showcooking mit Expertentipps und Kostproben und, wenn gewünscht, den passenden Rahmen für das ausführliche individuelle Beratungsgespräch. Foto: Miele

Miele

Düsseldorfer Marken Store eröffnet

Gestern eröffnete Miele in Düsseldorf seinen dritten deutschen Marken Store. In bester Lage lädt der Premiumhersteller für leistungsstarke, langlebige und nachhaltige Hausgeräte dazu ein, die Produkte mit allen Sinnen live zu erleben. Die neue Dependance befindet sich an der Königsallee 2, im „Kö Bogen“. Das zweistöckige Ladenlokal umfasst insgesamt 441 qm Verkaufs- und Lagerfläche. Das Erdgeschoss nutzt Miele selbst, während in der ersten Etage die Miele-Tochter Otto Wilde Grillers ihren ersten eigenen Showroom eröffnet hat.

Empfangen werden Besucher:innen von den Miele-Highlights für Wäsche- und Bodenpflege. Vorbei an smarten Geschirrspülern geht es hinein in die Genusswelt der Einbaugeräte mit ihren exklusiv ausgestatteten Kochfeldern, Backöfen, Dampfgarern, Kühl- und Gefriergeräten und Weinschränken. Die vollautomatisch gesteuerten Plantcubes der Miele-Tochter Agrilution sind ebenfalls vertreten, für täglich erntefrische Salate, Kräuter und Microgreens aus der eigenen Küche.

Für die kompetente Beratung stehen Store-Manager Frank Schleicher, Betriebsleiter der Miele Retail GmbH und zugleich Store-Manager in Düsseldorf, und sein vierköpfiges Team zur Verfügung. „Wir führen natürlich auch live vor, was unsere Geräte können“, sagt Schleicher, wobei Probebügeln und -saugen ebenso selbstverständlich seien wie etwa die frisch zubereiteten Kostproben aus dem Dampfgarer, Backofen oder Kaffeevollautomaten. In den Wochen nach Eröffnung können Kund:innen renommierten Miele-Küchenchefs wie Albert Jan van Santbrink aus den Niederlanden über die Schulter blicken  ebenso wie oder Sophia Neuendorf, die auch schon für das leibliche Wohl der Fußball- Nationalmannschaft der Frauen verantwortlich gezeichnet hat.

Wie sich Auswahl, Röstung und Mahlen der Bohnen mit der weiteren Zubereitung zum perfekten Kaffeegenuss verbinden, demonstriert ein Barista der inhabergeführten Kaffee-Rösterei Vollmer aus Altenberge bei Münster. Ab Frühjahr soll es dann an Wochenenden regelmäßige Kochevents geben. „Unsere persönliche Beratung direkt am Gerät mit dem für Miele typischen ,Feel, Smell, Touch‘ kombinieren wir mit digitalen Elementen und einem innovativen Bestell- und Bezahlkomfort“, sagt Store-Manager Schleicher, „damit bieten wir unseren Kundinnen und Kunden ein begeisterndes Einkaufserlebnis, das sie so nirgendwo anders finden.“

Dieser Store zählt zu den weltweit mehr als 100 Miele Experience Centern (MEC), die der Gütersloher Familienkonzern in Metropolen von Vancouver bis Sydney betreibt. Nach den MEC am Hauptsitz Gütersloh und in Berlin (Unter den Linden/Ecke Friedrichstraße) ist Düsseldorf die dritte eigene Location in Deutschland. „Damit setzen wir in einer der kaufkräftigsten Regionen des Landes ein deutliches Zeichen“, sagt Frank Jüttner, Chef der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland und zugleich Senior Vice President DACH der Miele Gruppe. Gerade in den Top-Lagen der Großstädte dominieren oft große Fachmärkte und Online-Handel das Geschäft, während klassische Fachgeschäfte eher rar gesät sind. „In Düsseldorf schließen wir diese Lücke nun, und dies in unmittelbarer Nachbarschaft vieler weiterer Top-Marken“, so Jüttner weiter. Im Ergebnis komme dies auch allen anderen Vertriebskanälen zugute, etwa wenn sich Kund:innen bei Miele beraten und inspirieren lassen und dann beim Fachhändler ihre Bestellung aufgeben.

Diese Seite teilen