Kika/Leiner wird eine neue Discount-Schiene aufbauen.

Kika/Leiner

Discount-Schiene wird nicht Poco heißen

Wie bereits am Freitag berichtet, soll Dirk Herzig als neuer Mann bei Kika/Leiner den Bereich Discount aufbauen und eine neue Schiene implementieren. Das bedeutet jedoch nicht, dass nun Poco nach Österreich kommt. Der Filialist, der ebenfalls zur Steinhoff-Holding gehört, sei zu „billig“ für den österreichischen Markt, heißt es von Kika/Leiner nun auf Nachfrage der „Tiroler Tageszeitung“ (APA). Darüber hinaus sollen keine Kika/Leiner-Standorte im Zuge der Entstehung der neuen Discount/Mitnahmemärkte geschlossen werden. Kika habe im Geschäftsjahr 2014/15 (30. Juni) 472 Mio. Euro umgesetzt, Leiner im gleichen Zeitraum 391 Mio. Euro.

Diese Seite teilen