Cotta

Dirk Schmidtmeier geht

Auf eigenen Wunsch verlässt Dirk Schmidtmeier, bis dato technischer Geschäftsführer der Cotta Möbelwerke, das Unternehmen, heißt es in einer Cotta-Pressemitteilung. Sein Nachfolger: Steffen Urbschat - dieser wird die Gesamtverantwortung des Unternehmens übernehmen. Urbschat kommt frisch von Rauch. Dort war er Vertriebsleiter für die Sparten Dialog und Steffen.

Schmidtmeier hatte nach der Schieder-Insolvenz an der Sanierung und den Aufbau der Cotta Möbelwerke maßgeblich beigetragen. Er hielt zusammen mit Rudolf Langemann und Udo Horstbrink (er verließ im August 2009 Cotta) 45 Prozent des Unternehmens, Peter Gschwend 55 Prozent. Im April 2010 übernahm Kerkhoff dann 50 Prozent der Anteile - die anderen 50 blieben bei Gschwend.

Diese Seite teilen