Dimi Aptidis (l.) übergibt den Staffelstab an Alex Fuentes.

Donkey

Dimi Aptidis geht neue Wege

Haben sich nach über zwei Jahren gemeinsamer Zusammenarbeit entschieden, künftig getrennte Wege zu gehen: Donkey und Dimi Aptidis. Aptidis war bei der Kreativ-Manufaktur aus Hamburg für den nationalen und internationalen Vertrieb verantwortlich. und hat in dieser Zeit die Verkaufsaktivitäten neu konzipiert. „Wir hatten eine tolle gemeinsame Zeit, am Ende konnte ich mich aus privaten Gründen allerdings nicht durchringen, meinen Lebensmittelpunkt nach Hamburg zu verlagern“. Das war für das Unternehmen aber ein wichtiges Kriterium, um die strategische Ausrichtung weiter

voranzutreiben“, erklärt Dimi Aptidis.

Florian Berger, Gründer von Donkey, dankt Dimi Aptidis für seine Leidenschaft, Freude und Engagement und wünscht ihm für die kommenden Aufgaben nur das erdenklich Beste – „wir werden freundschaftlich verbunden bleiben“. Aptidis wird die Messe-Saison noch für das Hamburger Unternehmen verantworten und dann im Spätsommer ausscheiden.

Die Vertriebsleitung für den nationalen und internationalen Bereich wird Alex Fuentes übernehmen, der bisher für den internationalen Vertrieb verantwortlich zeichente. „Für mich ist das eine tolle Chance, mit dem Unternehmen weiter zu wachsen, auch menschlich“, so Fuentes.

Diese Seite teilen