Am 5. Februar startet die zweite Ausgabe der Domotex USA.

Domotex USA

Die zweite Ausgabe startet am 5. Februar

Nach einer erfolgreichen Premiere findet die zweite Domotex USA vom 5. bis 7.Februar 2020 im World Congress Center von Atlanta statt. Domotex USA, die von Hannover Fairs USA, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Messe, organisiert wird, versteht sich als Plattform für die amerikanische Bodenbelagsbranche und das Business mit Groß- und Einzelhändlern, Generalunternehmen der nationalen Bauindustrie, Bodenverlegern sowie Einkaufsgruppen. Schwerpunkte sind Laminate, Parkett und elastische Böden. Darüber hinaus wird auch die Vielfalt der hand- und maschinell gefertigten Teppiche und Teppichböden gezeigt, sowie textile und elastische Bodenbeläge, Outdoorböden und Bodenbelagstechnik.

Mit dabei sind beispielsweise USFloors und Anderson Tuftex, sowie The Dixie Group, Mullican Flooring, Milliken, American OEM und erneut Foss Floor. „Wir waren mit den Ergebnissen der ersten Veranstaltung sehr zufrieden“, sagt Pat Oakley, National Sales Manager von Mullican Flooring. Die Resonanz auf seine Messepräsenz habe das Unternehmen sehr ermutigt. „Viele unserer Vertriebspartner und die wichtigsten Partner aus unserem Händlernetz nahmen an der Messe teil.“

Die Besucher erwartet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen und Möglichkeiten zum Networking. Es richtet sich gezielt an Einzelhändler, Designer, Handwerker, Bauherren und Immobilienentwickler. Im Rahmen einer neuen Partnerschaft mit der American Society of Interior Designers (ASID) werden beispielsweise zwei Fachvorträge renommierter Spezialisten pro Messetag gehalten. Jeder Veranstaltungstag wird von einem hochkarätigen Keynote Speaker eröffnet, am Mittwoch ist es der Ökonom Alan Beaulieu, am Donnerstag die Branding-Spezialistin Denise Lee Yohn und am Freitag Retail-Berater James Dion.

Im Anschluss an die Vorträge gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Fachleuten auszutauschen und zu diskutieren. In der Interviewreihe „#idomotex“ sprechen Branchenprofis wie Designer, Planer, Hersteller oder Händler im „Dicussion Hub“, einem besonderen Bereich der Ausstellungsfläche, über ihre Erfahrungen und Wünsche. „Ich freue mich auf die Domotex USA, weil ich gespannt bin, wie sich die Messe im zweiten Jahr weiterentwickelt hat. Bemerkenswert finde ich auch die Atmosphäre in den Hallen, die ganze Anmutung der Messe. Man spürt, dass man in den USA ist. Außerdem gibt es ein tolles Vortragsprogramm mit vielen interessanten Beiträgen, die ich mir gerne anschauen möchte“, sagt Sonia Wedell-Castellano, Global Director Domotex.

Diese Seite teilen