In diesem Jahr ist die "möbel kultur" erstmalig Upgrade-Partner der Frankfurter Konsumgütermesse Tendence (24. bis 28. August 2012). Objektleiterin Sabine Scharrer erklärt im Interview, was das für unsere Leser bedeutet.

Sabine Scharrer im Interview

Die Vorteile des Upgrade-Programms für Möbelhändler

In diesem Jahr ist die "möbel kultur" erstmalig Upgrade-Partner der Frankfurter Konsumgütermesse Tendence (24. bis 28. August 2012). Unsere Leser können so von vielen Vorteilen beim Messebesuch profitieren. Mit attraktiven Partnergutscheinen, persönlicher Betreuung und kostenfreiem Eintritt lässt sich der Messebesuch für Möbelhändler nun noch effizienter organisieren. Im Interview mit moebelkultur.de erläutert Objektleiterin Sabine Scharrer, was das Upgrade-Programm den Händlern alles bietet.

moebelkultur.de: Welche Vorteile bietet das Upgrade-Vorteilspaket für Fachbesucher der Tendence?

Sabine Scharrer: Wir haben ein Paket geschnürt, das ein hohes Maß an persönlicher Betreuung mit attraktiven Zusatzleistungen und Einkaufsvorteilen kombiniert. Dazu gehört neben der kostenfreien Eintrittskarte das Gutscheinheft mit besonderen Konditionen und Give-aways unserer Aktionspartner, die direkt auf der Messe bei den Ausstellern eingelöst werden können. Darunter sind Aussteller wie ASA Selection, Kare Design oder Scholtissek - alle zehn Aktionspartner ­stellen in der zweiten Jahreshälfte in Deutschland ausschließlich auf der Tendence in Frankfurt aus. Das Upgrade-Areal ist für die Teilnehmer der perfekte Ort auf der Messe, um ganz gezielt Informationen zur Tendence abzufragen und bereits zum Start in den Messetag wertvolle Kontakte zu knüpfen.

moebelkultur.de: Seit wann gibt es das Upgrade-Vorteilspaket?

Sabine Scharrer: Seit der Tendence 2011. Im letzten Jahr haben sich 3.400 Einkäufer für das Vorteilspaket registriert. Das war eine äußerst erfolgreiche Premiere. Die positive Resonanz unserer Besucher und Aussteller hat uns darin bestätigt, dieses Vorteilsprogramm 2012 fortzuführen und weiter auszubauen.

moebelkultur.de: Welche Zielgruppe sprechen Sie mit dem Programm an?

Sabine Scharrer: Mit unserem Upgrade-Programm für das Lifestyle-Business hat sich die Tendence noch stärker als Pflichttermin für Lifestyle-Einkäufer positioniert. Wir sprechen damit gezielt den deutschsprachigen Facheinzelhandel aus dem Lifestyle-Segment mit bis zu zehn Mitarbeitern an.

moebelkultur.de: Was sind die Highlights im Upgrade-Areal?

Sabine Scharrer: Das sind definitiv die exklusiven Events der beiden Medienpartner "möbel kultur" und "Stil & Markt" am Messe­wochenende. Am Samstag wird "Stil & Markt" einen Vortrag des Visual-Merchandising-Experten Wolfgang Gruschwitz mit anschließender Happy Hour organisieren. Er ist Mitglied der internationalen Expertenjury des Handelspreises GIA. Am Sonntag freuen wir uns auf den "möbel kultur"-Tag mit kulinarischem und informativem Einsatz der Redaktion. Neben Geheimtipps für den Messebesuch gibt es den Einkaufs-Guide "Tips for Tendence". Außerdem können Besucher während der gesamten Tendence dort ihr Gedächtnis beim "möbel kultur-Memory" testen und etwas gewinnen.

moebelkultur.de: Wo befindet sich das Upgrade-Areal auf der Tendence?

Sabine Scharrer: In der Halle 9.2. Dort ist man im Zentrum der Tendence und hat damit einen perfekten Ausgangspunkt für den Messetag mit kurzen Wegen zu den Living- und Giving-Bereichen in den Hallen 8.0, 9.0 und 11.0.

Diese Seite teilen