Die Top 20 im deutschen Möbelhandel machen Druck

"möbel kultur"-Special

Die TOP 30 im deutschen Möbelhandel

Nachdem gestern der ZGV die Zahlen des EHI-Möbelreports veröffentlicht hat, folgt heute das exklusive Special der "möbel kultur": Das aktuelle Ranking der TOP 30 im deutschen Möbelhandel (siehe Grafik). Auf den Plätzen 1 bis 3 landen nach wie vor Ikea, Höffner und XXXLutz. Bis Rang 10 folgen Porta, die Tessner-Gruppe, Segmüller, Poco/Domäne, das Dänische Bettenlager, Otto und Schaffrath. Auffällig: Der Expansionsdruck hat drastisch zugenommen, nicht nur bei den Top 10. Auch die Verfolger geben mächtig Gas. Fast alle haben neue Flächen in der Pipeline.

Dabei bleiben die Umsätze der Top 30 des deutschen Möbelhandels mit 16,5 Mrd. Euro nahezu unverändert. Gleichwohl konnten die Spitzenreiter ihre Marktanteile ausbauen. Denn sie stritten sich zum einen um geschätzte 900 Mio. Primondo/Quelle-Umsatz, der aufgrund der Karstadt-Quelle-Insolvenz frei wurde. Zum anderen legten sie mit ihrer konsequenten Expansionspolitik weiter zu. Somit zeigten sich die Branchenriesen 2009 unter schwierigen konjunkturellen Bedingungen krisenresistent. Wobei die verbandsfreien Unternehmen überdurchschnittlich gut abschnitten.

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen "möbel kultur". Oder fordern Sie unter <a href="mailto:vertrieb@holzmann.de">vertrieb@holzmann.de</a> das komplette PDF des Sonderdrucks an ? für Abonnenten und Kunden kostenlos.

Diese Seite teilen