Die Produktion der Sulzdorfer Möbelwerke wird eingestellt.

Sulzdorfer Möbelwerke

Die Produktion wird eingestellt

Für die Sulzdorfer Möbelwerke, die im April Insolvenzantrag stellen mussten, geht es nicht mehr weiter. Ende Juli wird die Produktion eingestellt. Das bestätigte Insolvenzverwalter Stefan Herrmann aus Würzburg gegenüber moebelkultur.de. "Leider sind am Ende doch alle potenziellen Investoren abgesprungen", so Herrmann.

Als eines der zentralen Probleme nennt er die aktuell schwierigen Rahmenbedingungen für Hersteller in Deutschland. "Alle in der Branche haben gesagt, es ist eigentlich schön, dass es euch gibt. Aber es war niemand bereit, dafür einen höheren Preis zu akzeptieren, als ihn ausländische Produzenten bieten können", unterstreicht Herrmann. Darüber hinaus sei auch der Standort an sich problematisch. Unter anderem wegen der riesigen Lagerhalle, die für hohe Nebenkosten sorgt.

Die Sulzdorfer Möbelwerke beschäftigen rund 70 Mitarbeiter. Viele von ihnen sind bereits seit Jahrzehnten bei dem Unternehmen. Eine Auffanggesellschaft wird es für sie nicht geben, so der Insolvenzverwalter.

Das Unternehmen, das auf die Herstellung von Couch- und Esszimmertischen spezialisiert ist, wurde Anfang 2008 vom Gesellschafterkreis aus einer vorangegangenen Insolvenz samt Mitarbeiter übernommen. In der Folgezeit seien umfangreiche Investitionen getätigt und permanente Mahnahmen umgesetzt worden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

Diese Seite teilen