Schock GmbH

Die nächste Übernahme

Zu Jahresanfang hatte Schock bereits den polnischen Hersteller von Quarzformteilen Marmorin erworben, vor allem um das USA-Geschäft zu mobilisieren. Seit gestern gibt es eine weitere Akquisition als Teil der internationalen Wachstumsstrategie: die Übernahme des britischen Spezialisten für den Vertrieb von Spülen und Armaturen The 1810 Company.

The 1810 Company wurde 2009 von Managing Director Gareth Williams gegründet. Die Geschäftsräume und das Lager befinden sich in Mold, Nordwales. Darüber hinaus präsentiert The 1810 Company seine Produkte im eigenen Showroom im Business Design Centre in Islington, London. Die Akquisition eröffnet Schock die Möglichkeit, den Vertrieb in Großbritannien weiter auszubauen. 

„Die starke Position, die The 1810 Company im britischen Markt innehat, ist für uns die perfekte Grundlage, um das Geschäft in Großbritannien weiter auszubauen. Die Produkte, die Philosophie und die Marktkenntnisse von The 1810 Company sind außergewöhnlich und wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, sagt CEO Ralf Boberg. 

Gareth Williams, Managing Director von The 1810 Company, fügt hinzu: „Ich habe die Marke Schock schon immer für ihre Originalität, ihre Stärke und ihre Produkte, wie die zum Patent angemeldete, mehrfach ausgezeichnete und recycelbare Quarzkomposit-Spüle, geschätzt. Die kombinierte Stärke unserer beider Marken und das überzeugende Produktportfolio, das wir zukünftig gemeinsam anbieten können, sind große Chancen. Zusammen sind wir damit auf dem Weg, zu einem führenden Anbieter von Spülen und Armaturen in Großbritannien zu werden. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft und darauf, das volle Potential der beiden Marken zu heben.“

The 1810 Company wird auch zukünftig vom jetzigen Managementteam geführt und die Schock-Produkte neben seinem eigenen Produktportfolio vermarkten.

Finanziell möglich wurden die Akquisitionen letztlich durch die Übernahme der Schock GmbH durch die Beteiligungsgesellschaft Triton im März 2021.

Diese Seite teilen