Die materials.cologne 2020 wird als hybride, analog-digitale Konferenz am 22. und 23. Oktober 2020 in Köln durchgeführt werden.

materials.cologne

Die Konferenz für Design und Innovation 2020 findet als Präsenzveranstaltung statt

Unter strikter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen wird die Konferenz als Live-Event durchgeführt. Ebenso besteht die Möglichkeit, die Konferenz als digitaler Teilnehmer interaktiv über Live-Streaming mitzuerleben und mitzugestalten.

„'Material und Digitalisierung', der Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz passt punktgenau zu den Zeiten der Disruption, in der alte Erfolgsrezepte nicht mehr wirken und neue Geschäftsmodelle und Technologien sehr schnell zum 'New Normal' werden. In diesem Kontext bietet sich die materials.cologne als Ideen- und Innovations-Plattform für neue Entwicklungsmöglichkeiten an", sagt Martin Beeh, Initiator und Projektleiter.

Die Drittauflage der Konferenz ist eine Mitmach- oder kollaborative Konferenz für Designer, Architekten, Innenarchitekten und alle Entscheider in den Unternehmen, für die Material-Innovation und Gestaltung konkreten Mehrwert schaffen. Vertreter von Forschungsinstituten und Hochschulen ergänzen das hochkarätige Profi. Am 22. Oktober spannende Vorträge renommierter Experten, am 23. Oktober der Workshop-Parcours für agile Produktentwicklung nach dem Makeathon-Prinzip.

Martin Beeh beschreibt den Mehrwert der materials.cologne: „Die Konferenz bietet den Besuchern vor Ort und online Einblick in aktuelle Best-Practise-Beispiele sowie Informationen zu kommenden technischen und gestalterischen Möglichkeiten. Sie dient dem Wissens- und Erfahrungsaustausch, sowie dem Networking. Kollaboration und Co-Creation werden durch den ganztägigen Workshop-Parcours im Mittelpunkt stehen und neue Projektimpulse setzen.“

Sponsoren sind die KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH, die Interzum und ZOW als Fachmessen der Koelnmesse GmbH. Innovative Material-Hersteller sind Aussteller und Digital-Partner. Zahlreiche Fach- und Branchenverbände und Organisationen sind Fachpartner, wie VDID, Kölndesign, VDM, Werkbund NRW, creative.nrw, NMWP.NRW, Effizienzagentur NRW und BHB. Medienpartner sind der Ferdinand-Holzmann-Verlag mit seinen Formaten "möbel kultur", "möbelfertigung" und "arcade", sowie Ndion, das Online-Magazin des Rat für Formgebung und die B2B-Plattform Market Steel.

Diese Seite teilen