Häcker

Die halbe Milliarde ist geschafft

2016 war für Häcker Küchen ein Rekordjahr, denn erstmals hat das Unternehmen mit 512 Mio. Euro die Umsatzmarke einer halben Milliarde Euro überschritten. Resultat eines rasanten Wachstums von 9,9 Prozent Plus gegenüber 2015. Die außergewöhnliche Entwicklung sei auf dem Erfolg im In- und Ausland zurückzuführen. Während das Inland mit 6,7 Prozent Wachstum deutlich über dem Branchendurchschnitt lag, hat Häcker im Export mit 16,3 Prozent Zuwachs sogar zweistellig zugelegt. Der Auslandsanteil liegt jetzt bei 39,5 Prozent.

„Wir sehen uns durch die hervorragenden Ergebnisse darin bestärkt, dass wir mit unseren Produkten die Bedürfnisse der Kunden treffen“ sagt Markus Sander, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. Häcker produzierte 2016 rund 1,9 Millionen Schränke und erreicht somit ein Mengenwachstum von 6 Prozent. Die gestiegenen Durchschnittswerte der verkauften Küchen sind insbesondere dem sehr starken Zuspruch vom Fachhandel im Inland und im Export zu verdanken.

Um die Wachstumsstrategie nachhaltig zu sichern, sind für 2017 hohe Investitionen geplant: Rund 36 Mio. Euro fließen in Verwaltung und Maschinenpark. Im Sommer 2016 war bereits der Spatenstich für das neue Verwaltungs- und Ausstellungsgebäude erfolgt. Diese sind auch Ausdruck des personellen Wachstums, das sich im Jahr 2016 fortsetzte: 1.429 Mitarbeiter waren Ende 2016 bei Häcker Küchen beschäftigt, was einem Plus von 7 Prozent entspricht.

Diese Seite teilen