Verband der Deutschen Polstermöbelindustrie

Die gute Entwicklung setzt sich auch im Februar fort

Die deutschen Polstermöbelproduzenten konnten ihren eingeschlagenen Wachstumskurs auch im Februar halten. Wie der Verband der Deutschen Polstermöbelindustrie (VdDP) mitteilte, erwirtschafteten die hiesigen Betriebe mit mehr als 50 Mitarbeiter:innen in dem Monat 95,3 Mio. Euro. Verglichen mit Februar 2021 ist das ein Plus von 10,11 Prozent, wobei dabei allerdings der damalige Lockdown berücksichtigt werden muss. Ein Anstieg wurde dabei sowohl im Inland um 10,29 Prozent auf 65,4 Mio. Euro, als auch im Ausland um 9,7 Prozent auf 29,89 Mio. Euro erzielt. Der Umsatz in der Eurozone kletterte sogar um 31,15 Prozent auf 12,66 Mio. Euro nach oben. Die Exportquote blieb mit Minus 0,12 Prozent realtiv stabil und lag bei 31,36 Prozent.

Diese Seite teilen