Der Einrichtungspartnerring präsentiert auf der Kernsortimentemesse die Neuheiten für 2013.

Einrichtungspartnerring: Verbandsmesse in Bielefeld

Die große Show der Exklusivmodelle

Forciertes Handelsmarkenprogramm in Bielefeld: Am 21. und 22. November zeigte der Einrichtungspartnerring auf seiner Kernsortimentemesse ein außergewöhnlich differenziert ausgearbeitetes Angebot in den Segmenten Konventionelles Wohnen, Mitnahme und SB. Vieles davon kam direkt von den Herbsthausmessen, insbesondere von der M.O.W. "Diese Messen haben uns nochmal eine deutliche Aktualisierung für die Neuplatzierung in unseren Häusern gebracht", erklärte Einkaufschef Jens Westerwelle.

122 Ausstellerfirmen präsentierten den über 700 Besuchern ein stark weiterentwickeltes und ausgeweitetes Paket an Exklusivmodellen für sämtliche Handelsmarken des Verbandes. "In absehbarer Zeit werden 60 Prozent unseres Sortiments aus Eigenmodellen mit stark ausgeprägten Exklusivmerkmalen bestehen", erklärte Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann gegenüber moebelkultur.de. Jüngster Neuzugang bei den Eigenmarken ist "Kawoo", ein junges Label für die Zielgruppe der 22 bis 39-Jährigen, das erstmals im Rahmen der Messe vorgestellt wurde. Inszeniert in einer trendig-modernen Farbwelt aus Möbeln, Ladenbaukomponenten und Merchandise, sahen die Gesellschafter ein ganzheitliches Konzept, um "Kawoo" auf ihrer Fläche zu integrieren. Neben Mitnahmemöbeln für die junge Zielgruppe zeigt sich in Bielefeld deutlich eine hohe Ausdifferenzierung im Polsterbereich. Boxspring ist nicht mehr länger nur Thema im Bereich Schlafen, sondern hält jetzt auch Einzug bei Polstern: Erstmals präsentiert der Einrichtungspartnerring eine First-Class-Sitzkomfort Vermarktung für hochwertige Markengarnituren. Und der Verband setzt auf Tempo: Bereits im Dezember 2012 werden die Partnerbetriebe mit ersten Chargen des Neuheiten-Programms beliefert. "Durch diese frühzeitige Sortimentsentscheidung bieten wir unseren Gesellschaftern einen wichtigen Vorsprung am Markt", so Jens Westerwelle. Vervollständigt wird das Sortiment dann mit der "imm cologne" und der Fachsortimentemesse am 17. und 18. Januar.

Mit den Umsätzen im abgelaufenen Jahr zeigt sich Frank Stratmann zufrieden: "Wir gehen in diesem Jahr von einem Plus im Außenumsatz von drei bis vier Prozent aus, in der Zentralregulierung werden wir voraussichtlich mit 2,5 Prozent Wachstum abschließen."

Diese Seite teilen