Steinhoff

Die Einkaufstour geht weiter

Den Ausbau seines Imperiums setzt Steinhoff ungebremst fort. Nachdem das Unternehmen erst vor kurzem 3,4 Mrd. Euro für den Kauf des größten Matratzenherstellers der USA, Mattress Firm, und 730 Mio. Euro für die britische Billigkette Poundland ausgegeben hat, nimmt es nun weitere 250 Mio. Euro in die Hand. Wie „Reuters“ berichtet, erwirbt Steinhoff damit die australische Möbelfirma Fantastic Holdings. Durch den neuen Deal legte die Aktie des deutsch-südafrikanischen Möbelmultis gut zu.

Um seine Einkaufstour zu finanzieren, hatte Steinhoff erst Ende September eine milliardenschwere Kapitalerhöhung angekündigt.

Fantastic Holdings ist nach eigenen Angaben der drittgrößte Möbelhändler Australiens und beschäftigt dort 1.500 Mitarbeiter. Das Filialnetz umfasst 126 Geschäfte von vier unterschiedlichen Marken: Fantastic Furniture, Plush, Original Mattress Factory und Le Cornu.

Diese Seite teilen