Corona-Exit

Die Branche macht sich klar für den Restart

Auch nach der Lockerung des Corona-Lockdowns sind die Verbände gefragt, besondere Unterstützung für die Mitglieder zu leisten.

„Verhaltensregeln für die Wiedereröffnung“ sind beispielsweise im neuen MHK-Newsletter zur „Corona-Hilfe“ nachzulesen. Maximal ein Kunde auf 20 qm Verkaufsfläche heißt zum Beispiel die Empfehlung der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW), dabei gilt der obligatorische Mindestabstand von 1,5 m.

Frühzeitig vorbereitet hat sich auch die EK Servicegroup zur Unterstützung seiner Electroplus-Küchenplus-Fachhändler. Dies reicht von der Bereitstellung von Marketingmaterialien wie Plakate und Banner für die Social-Media-Kanäle, die auf die Wiedereröffnung aufmerksam machen (Foto oben), bis zu Hygiene- und Sicherheitsartikeln, die in großem Umfang geordert und jetzt für den Kundenkontakt an die Händler ausgeliefert werden. So soll es ab der kommenden Woche kostenlosen Mundschutz am Eingang oder Desinfektionsmittel geben und informieren Aufsteller, Plakate, Fußbodenaufkleber und Piktogramme über wichtige Abstands- und Hygieneregeln. Sowohl eine EK Hygiene-App als auch ein neues digitales Personaleinsatzplanungstool gehen an den Start.

Diese Seite teilen