VDMA-Mitgliederversammlung

Die Bedeutung von Europa wird bis 2020 sinken

Ende Mai traf sich in Dresden das who is who der Holzbearbeitungsmaschinenbranche - der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im VDMA hatte zur Mitgliederversammlung eingeladen. Neben den Vorstandneuwahlen, bei denen neben der Ernennung von Wolfgang Pöschl (Vorstandvorsitzender von Weinig) zum neuen Vorsitzenden der Verbandsvorstand um zahlreiche Vertreter bedeutender Unternehmen erweitert wurde, standen auch noch weitere Themen auf der Agenda. Es ging dort unter anderem um die künftige Weltmarktentwicklung für Holzbearbeitungsmaschinen. Die Prognose: Die Märkte innerhalb Europas könnten bis 2020 im zweistelligen Bereich rückläufig sein. In der am 19. Juli erscheinenden neuen Ausgabe der möbelfertigung lesen Sie, zu welchen Schlüssen die Branche in der schönen Stadt an der Elbe noch kam.

Weitere Topthemen der "möbelfertigung 4": Pfleiderer-Chef Michael Wolff exklusiv, die Interzum-Macher Matthias Pollmann und Frank Haubold im ersten gemeinsamen exklusiven Interview, das Dekor-Special mit echten, eingeklebten Mustern, große Übersicht der Dekor- und Holzwerkstoffspezialisten, Interview mit Impress-Chef Frank M. Bruns, Hranipex-Geschäftsführer Radek Novák, eine Einschätzung des amerikanischen Marktes plus Vorschau auf die IWF Atlanta, Grass-Chef Ronald Weber im ersten Exklusiv-Interview, eine Analyse des internationalen Konsumklimas, eine große Übersicht über den russischen Markt sowie der Sonderteil Absaugtechnik.

Diese Seite teilen