Die Zahl der Möbelexporte ist auf rund 1,8 Mrd. Euro gestiegen.

Zahl der Woche

Deutsche Möbel werden wieder häufiger exportiert

Das deutsche Außenhandelsdefizit im Bereich Möbel sank von Januar bis November 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf knapp 1,8 Mrd. Euro. Diese Entwicklung ist auf die im selben Zeitraum gestiegenen Möbelexporte – bei gleichzeitig gesunkenen Importen – zurückzuführen. Damit setzt sich der Aufwärtstrend, der bereits seit Jahresbeginn 2017 absehbar war, weiter fort.

Diese Seite teilen