Destatis

Deutsche Exporte legen weiter zu

Im März 2017 wurden von Deutschland Waren im Wert von 118,2 Mrd. Euro exportiert (+ 10,8 % im Vergleich zu März 2016) und Waren im Wert von 92,9 Mrd. Euro importiert (+ 14,7 % ). Das ist in beiden Verkehrsrichtungen der jeweils höchste bisher gemeldete Monatswert. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) gegenüber dem Vormonat – Februar 2017 – um 0,4 Prozent zu, die Importe stiegen um 2,4 Prozent.

Die Außenhandelsbilanz schloss im März 2017 mit einem Überschuss von 25,4 Mrd. Euro ab. Im März 2016 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 25,8 Mrd. Euro betragen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss im März 2017 bei 19,6 Mrd. Euro.

In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) wurden im März 2017 Waren im Wert von 68,0 Mrd. Euro exportiert und Waren im Wert von 61,1 Mrd. Euro von dort importiert. Gegenüber März 2016 stiegen die Exporte in die EU-Länder um 8,7 Prozent und die Importe aus diesen Ländern um 13,5 Prozent. In die Länder der Eurozone wurden im März 2017 Waren im Wert von 42,4 Mrd. Euro (+ 9,2 Prozent) geliefert und Waren im Wert von 41,3 Mrd. Euro (+ 12,5 Prozent) aus diesen Ländern bezogen. In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, wurden im März 2017 Waren im Wert von 25,6 Mrd. Euro (+ 7,8 Prozent) exportiert und Waren im Wert von 19,8 Mrd. Euro (+ 15,7 Prozent) von dort importiert.

Diese Seite teilen