Ifo

Deutlich verbesserte Lage

Nach der ganz unerwartet kräftigen Eintrübung der Stimmung bei den Unternehmen der Möbelbranche in den vorangegangenen zwei Monaten hat sich das ifo-Geschäftsklima im Juli wieder deutlich verbessert. Dies gilt sowohl für die Möbelindustrie als auch für den Möbelhandel. Die befragten Unternehmen beurteilten die aktuelle Geschäftslage wesentlich positiver als zuletzt und äußerten sich auch mit Blick auf die weitere Entwicklung bis Jahrsende viel zuversichtlicher. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg kräftig an, ohne allerdings die hohen Werte vom Frühjahr schon wieder zu erreichen (vgl. Grafik). Die Möbelindustrie rechnet für die nächsten drei Monate mit einer weiteren Belebung auch des Exportgeschäfts und berichtet über eine gestiegene Wettbewerbsfähigkeit sowohl auf dem Inlands- als auch auf den Märkten innerhalb und außerhalb der Europäischen Union. Im Möbelhandel haben sich vor allem die Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate deutlich verbessert. Die aktuelle Geschäftslage erhält von den am Konjunkturtest beteiligten Möbelhändlern die Note "befriedigend".

Diese Seite teilen