HDE

Der zweite Lockdown schlägt weiter auf die Konsumstimmung 

Wie schon in den Vormonaten reagieren Verbraucher auf die verschärften Corona-Bestimmungen mit Vorsicht und Zurückhaltung. Bremsen einerseits die Schließungen in Einzelhandel, Gastronomie und Tourismus die Ausgabebereitschaft aus, nimmt auch das sog. „Angstsparen“ zu. Laut HDE-Konsumbarometer sank der Index inzwischen vier Monate in Folge.

Immerhin: Beim Blick auf die Konjunkturerwartungen setzt sich laut Februar-Index die Tendenz zu leichtem Optimismus fort und im Gegensatz zum Vormonat sind auch die Einkommenserwartungen von Zuversicht geprägt. Trotz unternehmerischer Zurückhaltung bei Neueinstellungen scheint sich der recht stabile Arbeitsmarkt in der Einschätzung der Verbraucher widerzuspiegeln.

Einen Konsumschub erwartet der HDE jedoch erst mit Lockerungen der Corona-Maßnahmen, wenn die Verbraucher bei gleichzeitigen Anstieg der Zahl der Geimpften von einer nachhaltigen Besserung der konjunkturellen Lage und ihrer eigenen Einkommenssituation positiv überzeugt sind.

Diese Seite teilen