Die Neckermann.de GmbH - 1950 in Frankfurt am Main gegru?ndet - ist eines der fu?hrenden Versandhandelsunternehmen in Europa.

Neckermann.de

Der Versandhandelsriese wird zurückgepfiffen

Da schwingt Frust mit. "Neckermann.de kann seine beschleunigte E-Commerce Ausrichtung nicht umsetzen", heißt es heute in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Eine Lösung für den dazu notwendigen Stellenabbau konnte in den gesetzlichen Einigungsstellen in den letzten Tagen nicht erreicht werden.

Gewerkschaftsvertreter und Betriebsräte beharrten weiter auf der Forderung nach Abfindungen für die von Kündigung betroffenen Mitarbeiter. Die dazu notwendigen finanziellen Mittel seien jedoch nicht vorhanden. Dies hätten Unternehmen und Eigentümer seit dem 27. April 2012 immer wieder deutlich gemacht. Die Verhandlungen in den Einigungsstellen sind gescheitert. Da in den Einigungsstellen keine Lösungen gefunden wurden, bestünde im Falle der Umsetzung des Abbaus der 1.380 Stellen das Risiko von umfassenden Kündigungsschutz- bzw. Abfindungsklagen. Diese Klagen seien finanziell nicht kalkulierbar und würden die Existenz des Unternehmens gefährden. Darüber hinaus würden mögliche Co-Investoren durch das Risiko von Kündigungsschutz- bzw. Abfindungsklagen abgeschreckt. "Das Unternehmen prüft, welche weiteren Schritte jetzt notwendig sind", heißt es ergebnisoffen in der Pressemitteilung.

Diese Seite teilen